Themen

Ein Erfahrungsbericht zur Conference, welche vom 29.08. – 3.09.2021 im Lassalle-Institut stattgefunden hat. Von Fabian Moos SJ

Die gewohnte Stille im Lassalle-Haus in Bad Schönbrunn wird durchbrochen; langsam ertönt ein ruhiger Gesang: «we belong to the earth». 53 junge Stimmen aus ganz Europa vereinten sich vom 22. bis 28. August 2021, um mit Kopf, Herz und Händen greifbare Lösungen für den Klimawandel zu erschaffen. Von Daniela Baumann

Der Jesuit und Zen-Meister Niklaus Brantschen unternimmt mit dem neuen Buch den Versuch, gängige Denkweisen und Verhaltensmuster, Riten und Rituale, Formen und Formeln zu hinterfragen. Dabei kommen westliche Mystiker wie Meister Eckhart ebenso zu Wort wie der Buddha. Und so eröffnet sich ein Vollzug, der allen Menschen möglich ist: Mystik ist menschenmöglich.

Anfang August hat der erste viertägige Kurs «fou l’Art» im Lassalle-Haus stattgefunden. Neun Menschen mit Einschränkung von der Stiftung Zuwebe sind unter der kundigen Leitung von Jörg Niederberger und Barbara Düggeli für vier Tage in einen schöpferischen Prozess eingetaucht. Am Schluss nehmen alle Teilnehmenden ein selbstgedrucktes Foulard mit nach Hause.

Ein persönlicher Rückblick von Jürg F. zu den Ferienwochen "Dir und der Welt zuliebe. Ferien einmal anders.", welche im Juli 2021 bei uns im Lassalle-Haus stattgefunden haben.

Gedanken von Erzbischof Dr. Martin Krebs im Rahmen des Ignatianianischen Jahres 2021/22. Er ist apostolischer Nuntius in der Schweiz und in Liechtenstein.

Was macht ein Gespräch im Pfarreiteam zu einem geistlichen Gespräch? Wie findet ein Gremium zu einer einmütigen Entscheidung? Darüber sprach die Schweizer Kirchenzeitung mit Pfarrerin Noa Zenger und P. Bruno Brantschen SJ vom Lassalle-Haus in Edlibach ZG. Interview von Maria Hässig, erschienen in der Kirchenzeitung 10/2021

Aufgrund von Corona und als Ergänzung zum bestehenden Jahresprogramm holen wir im Sommer/Herbst einige Kurse nach und bieten neue Angebote an.

Evolutions-Ausstellung, 2.5. - 30.9.2021

Ab Anfang Mai 2021 ist der Park in Bad Schönbrunn um eine zusätzliche Attraktion reicher: Die Evolutions-Ausstellung "Schritte durch die Zeit - vom Sternenstaub zu uns" führt auf eine Reise durch die Erdzeit und vermittelt anhand von Erkenntnissen aus den Bereichen Astronomie, Geologie und Biologie die Entstehungsgeschichte der Erde und ihrer Bewohner während eines kurzen Spaziergangs mit gut 1000 Schritten.

Warum dauert die derzeitige Auszeit so lange? Wie wird die neue Normalität aussehen, die wir erwarten? Es braucht Geduld. Wir müssen alle Fragen leben und können die unangenehmen nicht einfach ausblenden.

Die Entscheidungen des Bundesrates vom vergangenen Freitag,19.03.2021 mögen sinnvoll sein. Gleichwohl sind sie für uns alle mühsam. Wir müssen unser Haus für weitere Wochen geschlossen halten. Es braucht Geduld.

Der Frühling zeigt erste Zeichen. Die Natur erwacht langsam, das Leben der Menschen kommt nach ersten geplanten Öffnungen auch wieder langsam in die Strassen zurück. Als Lassalle-Haus bieten wir alle Angebote rund um Ostern an und öffnen dafür die Tore.

Prof. Dr. Martin Rötting übernimmt neu die wissenschaftliche Leitung des Lehrgangs «Spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess», welcher in Kooperation mit der Universität Salzburg, dem Lassalle-Haus und dem RomeroHaus durchgeführt wird. Der Lehrgang startet im Juni 2021.

Dieser Winter hat uns nach manchen Jahren wieder einmal Schnee vor die Haustüre gelegt. Das ist im Unterland mittlerweile etwas Besonderes – vorbei die rasanten Schlittenfahrten meiner Kindheit auf der gesperrten Dorfstrasse, vorbei das Eislaufen auf dem alljährlich gefrorenen Dorfweiher.

Ein Impus von Dieter Wartenweiler, Zen-Meister der Glassman-Lassalle Zen-Linie

Beitrag von Noa Zenger zum Jesuiten und Kontemplationslehrer Franz Jalics SJ, der am 13.02.2021 verstorben ist.

Auf die Fragen von Krankheit und Leiden haben oft auch die Christen für das Warum keine Antwort. Eine Annäherung von Tobias Karcher SJ, Direktor Lassalle-Haus

Ein Beitrag von Tobias Karcher SJ, Direktor Lassalle-Haus

Evelin S. weilte für drei Jahren als Langzeitgast im Lassalle-Haus und lässt Revue passieren.

Der Film ist ab 21.1.21 im Kino

Fünf Menschen begeben sich auf den Weg der Selbstheilung und erfahren durch bewusste Veränderung ihres Alltags mehr Glück und Lebendigkeit. Ein Film zum eigenen SEIN und eine praktische Anleitung für ein heilsames Leben. Unter anderem mit Fasten im Lassalle-Haus.

Mitte Oktober besuchte ich den BodyZen-Kurs bei Ursula Popp und Beat Streuli. Ich war neugierig und freute mich sehr auf die Kombination von Bewegungsübungen und Sitzmeditation.